CARTILA Nahrung Produkte > Bewegungs Ratgeber Nahrung

Leichte Gelenkübungen für jeden Tag!

Sportmediziner und Orthopäden weisen schon sehr lange darauf hin, dass es wichtig ist, Knorpel und Gelenke durch Bewegung zu stärken. Regelmäßige Bewegung ist für gesunde Gelenke lebenswichtig. Dem Knorpel fehlen Blutgefäße, darum muss er über die Gelenkflüssigkeit mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden, die er für seine Regeneration benötigt. Das kann nur über ein richtiges Maß an Bewegung und dem ständigen Wechsel zwischen Be- und Entlastung erreicht werden. Bei Bewegungsstillstand könnte der Knorpel mit der Zeit nicht ausreichend regenerieren und würde schlichtweg verhungern.

Gymnastikübungen und gelenkschonende Sportarten sind dabei besonders wichtig. Besonders zu empfehlen sind Sportarten mit häufigen, fließenden Bewegungen wie beispielsweise Schwimmen, Aqua Jogging, Fahrradfahren und Nordic Walking. Die Kräftigung durch Bewegung kommt nicht nur dem Knorpel, sondern auch Bändern, Knochen und Sehnenansätzen zugute.

Folgende Tipps unterstützen Sie im Umgang mit Ihren Gelenken.

Tipp 1: Bewegung - das A und O

Bewegung ist lebenswichtig für die Gelenke. Schwimmen, Fahrradfahren, Nordic Walking kräftigt Ihre Muskulatur und sorgt für eine bessere Durchblutung, gleichzeitig werden Ihre Gelenke besser mit Nährstoffen versorgt.

Tipp 2: Achten Sie auf Ihr Gewicht

Übergewicht ist eine zusätzliche Belastung für die Gelenke und sollte daher dringend vermieden und möglichst reduziert werden.

Tipp 3: Wertvolles Stützen

Stützendes Festhalten, beispielsweise beim Aufstehen oder Bücken entlastet besonders die Kniegelenke.

Tipp 4: Besser zweimal gehen, als einmal überlasten!

Schwere Lasten sollten möglichst auf kleinere Mengen verteilt werden. Beim Anheben, den Rücken gerade halten und Verdrehungen im Knie vermeiden. Hilfsmittel wie Schub- oder Sackkarren und Einkaufsrollwagen vereinfachen den Alltag und für den Urlaub bringt ein Koffer mit Rollen Erleichterung.

Tipp 5: Auch unterwegs Gelenke schonen!

Durch die richtige Einstellung des Autositzes kann die Gelenkbelastung reduziert werden. Die Oberschenkel sollten komplett aufliegen und das Knie auch beim vollständigen Durchtreten der Kupplung nicht durchgestreckt sein. Die Ellenbogen sollten beim Ergreifen des Lenkrads ebenfalls nicht vollständig gestreckt sein. Die Rückenlehne um ca. 15° bis 20° rückwärts neigen.

Ein Automatik-Getriebe kann gegenüber einem Schaltgetriebe eine Entlastung für die Gelenke bedeuten.

Tipp 6: Nur keinen Stress aufbürden

Stress kann zu Verspannungen der Rückenmuskulatur führen, dadurch steigt auch der Druck auf die Wirbelgelenke. Regelmäßige Entspannung entlastet daher auch die Gelenke.

Tipp 7: Kleine Helfer einsetzen

Praktische Hilfen wie Strumpfanzieher, Greifarme, Flaschenöffner mit größeren Hebeln und viele weitere gut durchdachte Geräte können den Gelenkalltag und die Hausarbeit erleichtern.

Bewegung + Ernährung = Gesunde Gelenke!

Orthopäden und Sportmediziner verweisen schon lange auf die Wichtigkeit, regelmäßig Sport zu treiben, um die Gelenke gesund zu erhalten. Deshalb sollte tägliche Bewegung für jeden genauso wichtig sein wie Essen und Trinken. In Kombination mit gesunder, ausgewogener Ernährung steht dann der Beweglichkeit bis ins hohe Alter nichts im Wege.

Seite empfehlen


*

Bitte addieren Sie 4 und 8.*

Newsletter

Bookmark and Share

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0
Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct () in Unknown on line 0